Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

Meisterpreis-Verleihung Landwirtschaft und Verleihung der Hans Eisenmann-Urkunde in Ingolstadt am 1. Dezember 2014

Im Rahmen der Meisterpreis-Verleihung der Bayerischen Staatsregierung überreichte der Vorsitzende des VLM, Harald Schäfer am 1.12.2014 die Dr. Hans Eisenmann-Urkunde an Josef Berger aus Rottal-Inn. Seit 2002 wird die Hans Eisenmann-Urkunde des VLM, mit der die Leistung des besten Meister bzw. der besten Meisterin besonders gewürdigt werden soll, im Rahmen der Meisterpreisverleihung verliehen. Den Meisterpreis erhalten jedes Jahr die besten Meisterinnen und Meister Ihres Jahrgangs. 152 von über 700 Meisterinnen und Meister aus verschiedenen Agrarberufen kamen in den Festsaal des Theaters Ingolstadt, um Ihre besondere Ehrung entgegen zu nehmen.

Dr. Hans Eisenmann-Urkunde an den besten Meister in den Agrarberufen - v.li.: Harald Schäfer, Vors. VLM; Dagmar Hartleb, 2. Vors. VLM; Josef Berger und Landwirtschaftsminsiter Helmut Brunner

Dr. Hans Eisenmann-Urkunde an den besten Meister in den Agrarberufen - v.li.: Harald Schäfer, Vors. VLM; Dagmar Hartleb, 2. Vors. VLM; Josef Berger und Landwirtschaftsminsiter Helmut Brunner

Am Montag, den 01. Dezember 2014 fand im Theater Ingolstadt die Meisterpreis-Verleihung in den Agrarberufen statt. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner überreichte die Meisterpreise an 152 von insgesamt rund 700 Absolventen, die in diesem Jahr eine berufliche Fortbildung in den Agrarberufen erfolgreich abgeschlossen haben. „Sie sind die Meister der Meister und gehören zu den Besten Ihres Fachs", sagte Brunner in seiner Festrede.

Die Ausbildung in den Agrarberufen ist äußerst anspruchsvoll und vermittelt Fähigkeiten in zahlreichen Bereichen, wie Produktionstechnik, wirtschaftliche Betriebskontrolle, Betriebs- und Investitionsplanung bis hin zur Arbeitspädagogik. Um den Agrarstandort Bayern langfristig zu sichern, wird das Bildungsangebot auch in Zukunft laufend optimiert und den Erfordernissen der Praxis angepasst, so der Minister.

Drei Ratschläge wolle der Minister den Meistern mitgeben:

  1. Den Kontakt mit den Lehrern und Ausbildern zu bewahren, um den hart erarbeiteten Wettbewerbsvorsprung zu nutzen.
  2. Solidarität mit den Berufskollegen zu bewahren, denn Fairness, Kommunikation und Teamfähigkeit entscheiden über den Erfolg; und
  3. Das Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten zu nutzen.

Nach den Grußworten von Günther Felßner, stv. Präsident des BBV und Harald Schäfer, 1. Vorsitzender VLM überreichte Minister Helmut Brunner zusammen mit VLM-Vorsitzenden Harald Schäfer die Meisterpreise. Anschließend wurde Josef Berger aus Rottal-Inn als Prüfungsteilnehmer mit der besten Abschlussnote von Herrn Schäfer, VLM, mit der Dr. Hans Eisenmann-Urkunde ausgezeichnet. Seit 2002 wird die Hans Eisenmann-Urkunde des VLM, mit der die Leistung des besten Meisters/Meisterin besonders gewürdigt werden soll, im Rahmen der Meisterpreisverleihung verliehen.

Imagefilm Hauswirtschaft I
Imagefilm Hauswirtschaft II
vlf-Seite im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt