Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

Studieren ohne Abitur – Handlungsbedarf im Agrarbereich

Durchlässigkeit verbessern - Potentiale voll nutzen

Der Verband Landwirtschaftlicher Fachbildung (vlf) mit seinen bundesweit rund 200.000 Mitgliedern verfolgt das Ziel, die berufliche Aus- und Fortbildung im Agrarbereich zu stärken und weiterzuentwickeln. Aufgrund seiner Mitgliederstruktur versteht sich der vlf als besonderer Partner der agrarischen Fachschulen und weiterer Träger von vorbereitenden Maßnahmen zur Meisterprüfung. Prägende Verbandsmission ist, die persönlichen Ressourcen der im Agrarbereich tätigen Menschen höchstmöglich zu entfalten und nutzbar zu machen. Dafür ist ein ungehinderter Zugang zu Bildung notwendig.

Durch Beschluss der Kultusministerkonferenz (KMK) im Jahr 2009 erhielten Absolventinnen und Absolventen der beruflichen Aufstiegsfortbildung (Meister/-in, Techniker/-in, Betriebswirt/-in und Inhaber gleichgestellter Abschlüsse) den allgemeinen Hochschulzugang. Beruflich Qualifizierten mit abgeschlossener Berufsausbildung und mehrjähriger Berufspraxis wird nach spezieller Eignungsfeststellung ein fachgebundener Hochschulzugang zuerkannt.

Die Akteure auf Bundes- und Landesebene wurden durch verschiedene Empfehlungen aufgefordert, die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung durch gezielte Maßnahmen zu fördern. Die Öffnung der Hochschulen für beruflich qualifizierte Bewerber/-innen soll umfassende individuelle Bildungschancen sichern und dazu beitragen, das gesellschaftliche Fachkräftepotential vor dem Hintergrund des demografischen Wandels qualitativ auszuweiten und weiter zu entwickeln.

Durch eine bundesweite Befragung von agrarischen Hochschulen und landwirtschaftlichen Fachschulen hat der vlf im Jahr 2014 ermittelt, wie die angestrebte Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung im Agrarbereich bislang in der Praxis umgesetzt ist und welcher besonderer Handlungsbedarf noch besteht.

Positionen des vlf gemäß Beschluss der vlf-Mitgliederversammlung am 13.06.2015 in Bad Waldsee zum Download

Imagefilm Hauswirtschaft I
Imagefilm Hauswirtschaft II
vlf-Seite im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt