Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

Fachschulen im landwirtschaftlichen Bereich stärken und sichern

Positionen des vlf-Bundesvorstandes vom 13. Juni 2015

Die fachschulische Fortbildung ist aus Sicht des Verbandes Landwirtschaftlicher Fachbildung (vlf) auch zukünftig eine tragende Säule des landwirtschaftlichen Bildungssystems. Aufgrund aktueller Entwicklungen und laufender Veränderungen im Fachschulbereich positioniert sich der vlf zur Fachschulentwicklung. Er fordert, das fachschulische Fortbildungssystem im Bereich der Landwirtschaft zu stärken und weiter zu entwickeln.

Die Forderungen in Kurzfassung

1. Der Agrarbereich benötigt ein leistungsfähiges berufliches Fortbildungssystem, um zukünftig vielfältige Herausforderungen zu meistern

2. Landwirtschaftliche Fachschulen brauchen qualifizierte Nachwuchslehrkräfte, die rechtzeitig in genügender Zahl ausgebildet werden müssen

3. Die berufliche Fortbildung sollte verstärkt persönliche Kompetenzen zur Mitarbeiterführung sowie zur Zusammenarbeit im Betrieb vermitteln

4. Fachschulische Angebotsformen im laufenden agrarstrukturellen Wandel ständig überprüfen und bei Bedarf praxisorientiert anpassen

5. Landwirtschaftliche Weiterbildung im partnerschaftlichen Verbund stärken

Die ausführlichen Erläuterungen dieser Forderungen gibt es hier zum Download.

Imagefilm Hauswirtschaft I
Imagefilm Hauswirtschaft II
vlf-Seite im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt