Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

vlf Tirschenreuth feiert 110-jähriges Bestehen  

 

Der vlf im Landkreis Tirschenreuth feierte in Erbendorf sein 110-jähriges Bestehen im Rahmen einer unterhaltsamen Jubiläums-Mitgliederversammlung. Dabei wurden die Regularien sehr knapp, der unterhaltsamere Teil dafür umfangreicher gestaltet.

 

Ehrungen beim vlf Tirschenreuth

Ehrungen beim vlf Tirschenreuth

Der Vorsitzende Helmut Grillmeier freute sich über den bis auf den letzten Platz gefüllten Saal und übernahm die Begrüßung und Moderation des Abends. Unter den geladenen Gästen fanden sich neben den Landtagsabgeordneten Annette Karl und Tobias Reiß auch Landrat Wolfgang Lippert und der örtliche Bürgermeister Hans Donko sowie BBV-Kreisobmann Martin Härtl, sie sprachen jeweils ein kurzes Grußwort. Vom vlf Oberpfalz waren Geschäftsführer Georg Mayer und der AGM Vorsitzende Friedhelm Bleicher anwesend und übernahmen die Laudatio für die Ehrungen bzw. die Neuaufnahmen.

Geschäftsführer Wolfgang Wenisch zeigte zunächst anhand von Bildern einen Rückblick auf die vergangenen 10 Jahre Verbandsarbeit im Landkreis und stellte die Jubiläumsfestschrift vor, die ab sofort bei der Geschäftsstelle erhältlich ist. Danach konnten zahlreiche Ehrungen vorgenommen werden. Neben den produktivsten Helfern beim Versand des vlf-Rundbriefes und den treuesten Teilnehmern an den Großen Lehrfahrten wurde Carolin Weiß zur vlf-Frau des Jahres gekürt. Zahlreiche vlf-Mitglieder konnten für 50 und 60 Jahre Verbandszugehörigkeit mit einer Urkunde ausgezeichnet werden. Für besondere Verdienste um den vlf-Kreisverband konnte Bezirksgeschäftsführer Georg Mayer das Silberne Verbandsabzeichen an Christa Bayer/Pullenreuth, Erwin Löw/Neualbenreuth und Walter Frank aus Großkonreuth/Mähring überreichen. Auch Neuaufnahmen in den vlf-Kreisverband und in die AGM der MeisterInnen/AusbilderInnen fanden statt. Dabei wurde besonders hervorgehoben, dass der vlf Tirschenreuth vermutlich in Bayern der Kreisverband mit den stabilsten Mitgliederzahlen ist. Von 2005 bis 2015 konnte die Mitgliederzahl sogar um 3 Prozent gesteigert werden.

Tätigkeits- und Kassenbericht wurden diesmal knapp und kurz gehalten, die Vorstandschaft angesichts der geordneten Verhältnisse und guten Daten dann natürlich auch einstimmig entlastet. Als weiterer verbandsinterner Tagesordnungspunkt wurde dem Satzungsentwurf für die Eintragung in das Vereinsregister zugestimmt.

Nach den erfreulich prägnanten und lobenden Grußworten der Mandatsträger widmeten sich Alexandra und Martin Stangl dem Thema „Typisch Mann – typisch Frau“, dabei sollte kein Auge trocken bleiben, so die Ankündigung des Weidener Ehepaares. Vom männlichen Todesschnupfen bis zum weiblichen Handtaschenwühlzwang wurden keine Mann-Frau-Klischees ausgelassen. Der Vorsitzende bedankte sich mit einem Landkreiskorb und Blumen, natürlich in geschlechtertypischer Rollenverteilung.

Vorsitzender Helmut Grillmeier konnte die rundum gelungene und unterhaltsame Jubiläums-Mitgliederversammlung dann spät in der Nacht abschließen.

Imagefilm Hauswirtschaft I
Imagefilm Hauswirtschaft II
vlf-Seite im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt