Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

Aktuelles vlf Bayern

"Bildung im Blick"

Mitteilungen des Verbandes landwirtschaftlicher Meister und Ausbilder in Bayern e. V.
Das neue Heft “Bildung im Blick” ist die Plattform des VLM für aktuelle Themen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Das Spektrum umfasst in dieser Ausgabe die grundlegende Bildungspolitik (Interview mit Dr. Michael Karrer) ebenso wieganz konkrete Tipps zu „Wie finde ich einen passenden Bewerber?“. Einen Blick in die Zukunft der Ausbildung wirft das digitale Berichtsheft, ein Blick in gelungene Meisterarbeiten belegt deren hohe Qualität und Praxisnähe, Tipps für die moderne Mitarbeiterführung helfen auch in der Familie. Weiter...

Nachhaltige Bewirtschaftung von Böden - im Dialog zwischen Praxis und Grundlagenforschung

Eine gemeinsame Veranstaltung des vlf Bayern und des Hans Eisenmann-Zentrums, Zentralinstitut für Agrarwissenschaften der Technischen Universität München
Ziel der Veranstaltung war es, Praktiker und Wissenschaftler bzw. angehende Praktiker und angehende Akademiker ins Gespräch zu bringen. Das Thema bot sich im internationalen Jahr des Bodens an, aus der jeweiligen Perspektive beleuchtet zu werden. Für die Praktiker ist es dabei wichtig, dass über dieses Thema nicht nur akademisch diskutiert wird, sondern der Beitrag von Seiten der Praxis dargestellt wird, wie auch ihre Belange und Schwierigkeiten in der Bewirtschaftung zur Sprache kommen. Die Veranstaltung, die Ende Oktober in den Räumen des Hans Eisenmann-Zentrums in Freising-Weihenstephan stattfand, zeigte deutlich, dass es befruchtend und hilfreich ist miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Landwirte konnten aus ihrer Erfahrung heraus Fragen an die Wissenschaft schicken, wo sie Bedarf an Antworten haben. Die lebhafte Diskussion zwischen den Referenten und Zuhörern, Praktikern, Studierenden, Lehrern, Beratern und wissenschaftlichen Mitarbeitern sowie auch Professoren zeigte, dass ein solcher Austausch richtig und wichtig ist. Eine Fortsetzung ist geplant. Weiter...

Meisterfeier Hauswirtschaft 2015

und Verleihung der Dr. Hans Eisenmann-Urkunde durch den VLM an die zwei besten Meisterinnen
101 Meisterinnen und Meister erhielten am 26. Oktober im Tagungszentrum Onoldia in Ansbach ihre Meisterbriefe, die besten 39 Prüfungsteilnehmer/-innen aller hauswirtschftlichen Fortbildungsberufe wurden mit dem Meisterpreis ausgezeichnet. Der Verband Landwirtschaftlicher Meister und Ausbilder hat  im Rahmen dieser Festveranstaltung zudem die besten zwei Prüfungsteilnehmerinnen mit der Dr. Hans Eisenmann-Urkunde geehrt. Weiter...

Gemeinsame Erklärung zur Rolle der Tierhaltung und zur Verbesserung des Tierwohls in der bayerischen Landwirtschaft

Auf Initiative von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner wurde im Rahmen des Runden Tisches für tiergerechte Nutztierhaltung im Juni 2015 von Vertretern der Politik, der bäuerlichen Selbsthilfeeinrichtungen, der Wissenschaft, der Wirtschaft, der Erzeuger, der Vermarkter sowie der Verbraucher eine "Gemeinsame Erklärung zur Rolle der Tierhaltung und zur Verbesserung des Tierwohls in der bayerischen Landwirtschaft" unterzeichnet. Weiter...

Fachschulen im landwirtschaftlichen Bereich stärken und sichern

Positionen des vlf-Bundesvorstandes vom 13. Juni 2015
Die fachschulische Fortbildung ist aus Sicht des Verbandes Landwirtschaftlicher Fachbildung (vlf) auch zukünftig eine tragende Säule des landwirtschaftlichen Bildungssystems. Aufgrund aktueller Entwicklungen und laufender Veränderungen im Fachschulbereich positioniert sich der vlf zur Fachschulentwicklung. Er fordert, das fachschulische Fortbildungssystem im Bereich der Landwirtschaft zu stärken und weiter zu entwickeln. Weiter...

Studieren ohne Abitur – Handlungsbedarf im Agrarbereich

Durchlässigkeit verbessern - Potentiale voll nutzen
Der Verband Landwirtschaftlicher Fachbildung (vlf) mit seinen bundesweit rund 200.000 Mitgliedern verfolgt das Ziel, die berufliche Aus- und Fortbildung im Agrarbereich zu stärken und weiterzuentwickeln. Aufgrund seiner Mitgliederstruktur versteht sich der vlf als besonderer Partner der agrarischen Fachschulen und weiterer Träger von vorbereitenden Maßnahmen zur Meisterprüfung. Prägende Verbandsmission ist, die persönlichen Ressourcen der im Agrarbereich tätigen Menschen höchstmöglich zu entfalten und nutzbar zu machen. Dafür ist ein ungehinderter Zugang zu Bildung notwendig. Weiter...