Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

vlf beim Maibaumfest der Hochschule Freising-Weihenstephan

vlf Botschafter werben Mitglieder in Weihenstephan

Das traditionelle Maifest der landwirtschaftlichen Studenten der Hochschule Weihenstephan Triesdorf wurde in diesem Jahr vom vlf Bayern unterstützt. Mit Pfandmarken - später nutzbar als Einkaufswagenchips mit einem vlf Logo und der Aufschrift vlfbayern.de - wurde dort für den Verband geworben. 

v.l.n.r.: Dr. Sebastian A. Pauli, Christina Maria Lackermeier, unsere neuen Mitglieder Maria Schmitz und Lena Spöhrl, Veronika Stanglmayr (Bild: S. Pauli)

v.l.n.r.: Dr. Sebastian A. Pauli, Christina Maria Lackermeier, unsere neuen Mitglieder Maria Schmitz und Lena Spöhrl, Veronika Stanglmayr (Bild: S. Pauli)

Veronika Stanglmayr (Vorsitzende KV Landshut), Christina Maria Lackermeier (KV Landshut) und Dr. Sebastian A. Pauli (Vorsitzender KV Waldkirchen bis Grafenau) waren auf dem Fest als vlf Botschafter unterwegs. Die Internetadresse vlfbayern.de verwies auf eine speziell für die Zielgruppe und das Fest eingerichtete Landing Page. Auf diesem Einseiter wurde der vlf und seine Ziele kurz vorgestellt. Außerdem beinhaltete die Seite die „Aufgabe“ einen der vlf Botschafter mit dem Satz „Ich mag den vlf“ anzusprechen. Als Belohnung winkte eine Freimarke für Essen oder Getränke. In knapp zwei Stunden konnten unsere vlf Botschafter über zehn neue Mitglieder für den vlf Bayern überzeugen und unser großartiges Netzwerk auf einen neuen Standort an der Hochschule Weihenstephan Triesdorf erweitern!
Dieses Konzept war ein Probelauf für weitere Aktionen dieser Art! Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die Umsetzung schon gut funktioniert hat.