Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

Auszeichnung für vorbildliche Ausbildungsbetriebe

Neuer Staatsehrenpreis für gute Nachwuchs-Arbeit

September 2020 – Mit einem neuen Staatsehrenpreis für vorbildliche Ausbildung will Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber Landwirtschaftsbetriebe auszeichnen, die sich besonders um die Ausbildung des Nachwuchses verdient machen. Der Staatsehrenpreis unter dem Motto „Fördern – Fordern – Voranbringen“ sei ein Anreiz, die Ausbildung im eigenen Betrieb auf den Prüfstand zu stellen und zu optimieren.

Startschuss für die Auszeichnung vorbildlicher Ausbildungsbetriebe in der Landwirtschaft

Startschuss für die Auszeichnung vorbildlicher Ausbildungsbetriebe in der Landwirtschaft

Angesichts der Corona-Pandemie ist das Thema Ausbildung in den Hintergrund gerückt.  Die Zukunft der Branche ist jedoch nur zu stemmen, wenn es gelingt, Berufsnachwachs in ausreichender Zahl und bestmöglich auszubilden. Um die ausgezeichnete Ausbildung in den Betrieben sichtbar zu machen, legt das Staatsministerium – in Zusammenarbeit mit den in der Berufsbildung besonders aktiven Verbänden vlf, VLM und BBV den Staatsehrenpreis auf. Dieser soll einerseits die Betriebe im Wettbewerb um die besten Köpfe unterstützen. Andererseits bietet der Staatsehrenpreis einen Anreiz, die Ausbildung im eigenen Betrieb auf den Prüfstand zu stellen und zu optimieren.
Die Betriebe, die voraussichtlich im Frühjahr 2021 von Staatsministerin Michaela Kaniber in einem Festakt ausgezeichnet werden, setzen mit  beispielhaften Konzepten Maßstäbe in der Ausbildung von jungen Menschen - ganz nach dem Motto des Staatsehrenpreises "Fördern – Fordern – Voranbringen“.  Der Staatsehrenpreis soll dieses hohe Engagement nach außen sichtbar machen und will die Betriebe im Wettbewerb um die besten Köpfe und Hände unterstützen.

Ausbildung ist der Grundstein für die Entwicklung der gesamten Branche. Derzeit befinden sich ca. 5.000 junge Menschen in den Agrarberufen in Bayern in Ausbildung, im September werden ca. 700 neue Auszubildende ihre Lehre starten. Trotz dieser zahlreichen Ausbildungsverhältnisse ist der Nachwuchsmangel bereits spürbar.

Nach dem Startschuss im Herbst 2020 können sich Ausbildungsbetriebe aus der Landwirtschaft bewerben und in einem umfassenden Bewertungsbogen Fragen zur Ausbildung in ihrem Betrieb beantworten. U.a. werden folgende Kriterien bewertet:

  • nachweislich hohes Engagement des Ausbildungsbetriebes für die Auszubildenden
  • individuelle Förderung der Auszubildenden
  • regelmäßige Fortbildung der Ausbilder und der Auszubilden-den
  • Zusatzangebote für Ausbilder und Auszubildende
  • aktive Nachwuchswerbung und Engagement für den Berufs-stand

Eine Bewertungskommission aus ganz Bayern, die sich aus Akteuren aus dem Bildungsbereich und aus der Jungbauernschaft zusammensetzt, prüfte die eingesandten Angaben und Unterlagen und besuchte stichpunktartig einzelne Betriebe vor Ort. 

Das Verfahren der Bewerbung läuft unabhängig und neutral, d.h. die Betriebsleiter beantworten einen umfangreichen Bewerbungsbogen online im Internet. Alle Betriebe, die die Mindestpunktzahl erreichen, werden mit der Plakette ausgezeichnet, es findet aber keine Reihung der Betriebe nach erreichter Punktzahl statt, sondern alle sind auszeichnungswürdig.

Ziel der Auszeichnung ist es auch, das Finden geeigneter Ausbildungsbetriebe für die jungen Menschen und deren Eltern zu erleichtern, auch unter dem Aspekt, dass zukünftig nicht alle Auszubildende aus dem landwirtschaftlichen Umfeld stammen werden.

Die Auszeichnung startete 2018 als Pilotprojekt im Bereich Garten- und Landschaftsbau. Jetzt wird die Auszeichnung auch für Betriebe der Landwirtschaft geöffnet. Der neuer Bewerbungszeitraum startet am 1. Oktober 2020. Für die Teilnehmer entstehen für die Prüfkosten eine Gebühr von 150 €.

Nähere Informationen zum Staatsehrenpreis finden sich auch unter: http://www.stmelf.bayern.de/berufsbildung/vorbildl_ausbildung/index.php

 

    Keine Veranstaltungen vorhanden

Imagefilm Hauswirtschaft I

Imagefilm Hauswirtschaft II

vlf-Seite im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt