Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

Ein Jahr Wasserpakt

Der vlf ist einer von 15 Partnern im Wasserpakt

Im März 2018 jährt sich die Initiative Wasserpakt , die 2017 zwischen Landwirtschafts- und Umweltministerium zusammen mit Erzeugern, Wasserversorgern, Verbänden und weiteren Initiativen geschlossen wurde, zum ersten Mal.

Ziel des Wasserpaktes ist es, alle Kräfte zu bündeln, um auf freiwilliger Basis, ergänzend zu den gesetzlichen Vorgaben, eine Verbesserung des Zustandes unserer Gewässer nach der Wasserrahmenrichtlinie zu erreichen.  "Für den Gewässerschutz erreichen wir am meisten, wenn alle Akteure ihren Beitrag leisten und intensiv zusammenarbeiten", sagte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner beim Pressetermin am 21. März 2017 in München.

Weitere Informationen zur Vereinbarung zum kooperativen Gewässerschutz mit der Landwirtschaft finden Sie hier!

Der vlf im Wasserpakt, seine Aufgaben und Ziele

Der Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e. V. leistet seinen Beitrag zum Gewässerschutz durch ein bayernweit angelegtes vielseitiges Bildungsangebot. In Zusammenarbeit mit den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten oder anderen Wasserpakt-Partnern werden verschiedene Veranstaltungs-Formate wie Vortrags- und Diskussions-Abende, Pflanzenbautage, Felder-Begehungen und Lehrfahrten zum Gewässerschutz angeboten. Im Rahmen des Wasserpaktes wurden seit 2017 mehr als 100 Veranstaltungen dazu vom vlf organisiert.

Zudem wurden seit 2014 mit den Fortbildungen zur Pflanzenschutz Sachkunde, die in Kooperation mit dem BBV und dem KBM organisiert werden, bayernweit in mehr als 1200 Schulungen weitaus über 70.000 Landwirte zum Integrierten Pflanzenschutz geschult. Auch diese Maßnahme trägt wesentlich zum Informations- und Wissenstransfer des umfangreichen Themas "Gewässerschutz" in die Landwirtschaft bei.

Über die Rundbriefe und Mitteilungen der vlf-Kreisverbände werden Informationen und Wissenswertes der Landwirtschaftsämter zum Gewässerschutz veröffentlicht und bekannt gegeben.  

Als Multiplikatoren bieten die Kreisverbände Informations-Austausch an Infoständen bei zahlreichen Messen/Ausstellungen und an Tagen des offenen Hofes zum Thema Wasser an.

Viele unserer Kreisverbands-Vorsitzenden beteiligen sich seit 2017 im bayernweiten Netzwerk von Demonstrationsbetrieben und informieren in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowohl Berufskollegen als auch Besuchergruppen über einen nachhaltigen und ressourcenschonenden Umgang mit Gewässern und Grundwasser, Boden und Klima.

Die bestehenden Initiativen des vlf zum Gewässerschutz werden weiter fortgeführt und ausgebaut. Außerdem wird der vlf im Rahmen des Wasserpaktes ein Praxis-Projekt „Schwere Böden“ in Unter- und Mittelfranken unterstützen. Als „Teil-Projekt-Träger“ fördert der vlf dieses Wissenstransfer-Projekt von der Praxis für die Praxis für einen nachhaltigen Gewässerschutz.