Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

Helmut Brunner wird Ehrenmitglied im vlf Bayern

Triesdorf – Bei der Kreisdelegiertenversammlung des vlf Bayern ernannte der Landesvorsitzende Hans Koller den ehemaligen bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner zum Ehrenmitglied. 

Helmut Brunner, Landwirtschaftsminister a.D.(3. v. re) wurde vom vlf Bayern zum Ehrenmitglied ernannt. Es gratulierten ihm (v.li.): VLM-Vorsitzender Harald Schäfer, vlf-Referentin Dr. Isabell Schneweis-Fleischmann, vlf-Vorsitzender Hans Koller, vlf-Frauenvorsitzende Christine Wutz und Geschäftsführer Thomas Mirsch. 
Foto: Peter Schwappach

Helmut Brunner, Landwirtschaftsminister a.D.(3. v. re) wurde vom vlf Bayern zum Ehrenmitglied ernannt. Es gratulierten ihm (v.li.): VLM-Vorsitzender Harald Schäfer, vlf-Referentin Dr. Isabell Schneweis-Fleischmann, vlf-Vorsitzender Hans Koller, vlf-Frauenvorsitzende Christine Wutz und Geschäftsführer Thomas Mirsch. Foto: Peter Schwappach

Koller würdigte damit die Verdienste von Brunner für Landwirtschaft und Ernährung in Bayern. Brunner war als Abgeordneter 24 Jahre im Bayerischen Landtag vertreten. Zehn Jahre davon leitete er das Landwirtschaftsministerium als Minister. Koller lobte ihn als ehrlichen, bodenständigen Praktiker, der wisse, wovon er spricht. Der vlf und VLM habe ihn während seiner Zeit als Landwirtschaftsminister stets als verlässlichen Partner der Verbände kennen und schätzen gelernt, der sich stets für die Bildung in der Land- und Hauswirtschaft eingesetzt habe. In Anspielung auf eine Forderung, die der Soziologe Max Weber als maßgeblich für Politiker erachtet, bescheinigte er Brunner drei wichtige Eigenschaften: Verantwortungsgefühl, Leidenschaft und Augenmaß. „ Der Bayerische Weg ist untrennbar mit Helmut Brunner verbunden, er hat den Begriff mit Leben erfüllt“, sagte Koller.