Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern e.V.

Die Organisation für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich

Aktuelles vlf Bayern

vlf beim Maibaumfest der Hochschule Freising-Weihenstephan

vlf Botschafter werben Mitglieder in Weihenstephan
Das traditionelle Maifest der landwirtschaftlichen Studenten der Hochschule Weihenstephan Triesdorf wurde in diesem Jahr vom vlf Bayern unterstützt. Mit Pfandmarken - später nutzbar als Einkaufswagenchips mit einem vlf Logo und der Aufschrift vlfbayern.de - wurde dort für den Verband geworben.  Weiter...

vlf Bundesverband tagt am Seddiner See in Brandenburg

„Fachkräfte braucht das Land – neue Herausforderungen für die Bildung im Agrarbereich“, das war das Thema der diesjährigen Jahrestagung des vlf- Bundesverbandes vom 25.-27. April 2019, zu der sich die Landesverbände des vlf mit dem Dachverband auf Bundesebene in der Heimvolkshochschule Seddiner See in Brandenburg trafen. Weiter...

Der vlf im Gespräch mit der Ministerin

Anfang Februar traf sich der engste Vorstand des vlf Landesverbandes zu einem ersten Gespräch mit der neuen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. Themen wie die aktuelle Situation der Landwirtschaft, Bildung und Beratung, die agrarische Ausbildung, Wissenstransfer sowie das Zusammenwirken von vlf und Fachverwaltung wurden besprochen und diskutiert. Weiter...

Ja zu Arten- und Insektenschutz – Nein zum Volksbegehren

Stellungnahme des vlf Bayern zum Volksbegehren
Der Vorstand des vlf Bayern spricht sich gegen das anstehende Volksbegehren „Rettet die Bienen“ aus, da dieser irreführende Slogan den Menschen vermittelt, dass durch Unterstützung des Volksbegehrens Bienen gerettet werden.  Weiter...

"Rettet die Bienen, aber nicht so"

Ein Kommentar von Sebastian Dickow, vlf-Vorsitzender Dingolfing-Landau: "Ein populistischer Antrag mit schwerwiegenden Folgen für wenige und wenig Nutzen für die, in deren Namen geworben wird"
Jeder zweite Bauer in Bayern hat sich bereits jetzt vertraglich dazu verpflichtet, freiwillig mehr für den Umwelt- und Naturschutz zu tun. Fast 40 Prozent der Fläche werden nach Richtlinien von KULAP (Kulturlandschaftsprogramm) und VNP (Vertragsnaturschutzprogramm) bewirtschaftet. Weiter...

Bauern kritisieren Bienen-Volksbegehren

vlf-Kreisvorsitzender Sebastian Dickow:„Wünschenswerter Gedanke, aber der Weg ist der Falsche“
Von Michael Kronawitter, Landauer Neue PresseLandau/Dingolfing. Die Bauern im Landkreis stehen dem ödp-Volksbegehren „Rettet die Bienen“ kritisch gegenüber. „Das Volksbegehren hat einen wünschenswerten Grundgedanken, nämlich die Artenvielfalt zu erhalten. Doch der Weg, mit dem die Initiatoren das erreichen möchten, ist der Falsche“, sagt Sebastian Dickow, der neue Vorsitzende des Verbands für landwirtschaftliche Fachbildung, im Gespräch mit der LNP. Weiter...


    Keine Veranstaltungen vorhanden

Imagefilm Hauswirtschaft I

Imagefilm Hauswirtschaft II

vlf-Seite im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt